( ! ) Warning: mkdir(): File exists in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php on line 24
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0001256712mkdir ( )../index.php:24

( ! ) Warning: file_put_contents(sites/default/files/.htaccess): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php on line 27
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0003257264file_put_contents ( )../index.php:27

( ! ) Warning: mkdir(): No such file or directory in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php on line 30
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0003257216mkdir ( )../index.php:30

( ! ) Warning: file_put_contents(sites/default/files/dxml_cache/.htaccess): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php on line 31
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0004257264file_put_contents ( )../index.php:31

( ! ) Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php:24) in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/includes/bootstrap.inc on line 1162
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0006262088drupal_bootstrap( )../index.php:36
30.0297291928_drupal_bootstrap( )../bootstrap.inc:1110
40.0298292936session_start ( )../bootstrap.inc:1162

( ! ) Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php:24) in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/includes/bootstrap.inc on line 1162
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0006262088drupal_bootstrap( )../index.php:36
30.0297291928_drupal_bootstrap( )../bootstrap.inc:1110
40.0298292936session_start ( )../bootstrap.inc:1162

( ! ) Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php:24) in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/includes/bootstrap.inc on line 726
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0006262088drupal_bootstrap( )../index.php:36
30.0303294648_drupal_bootstrap( )../bootstrap.inc:1110
40.0368596992drupal_page_header( )../bootstrap.inc:1188
50.0368597088header ( )../bootstrap.inc:726

( ! ) Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php:24) in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/includes/bootstrap.inc on line 727
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0006262088drupal_bootstrap( )../index.php:36
30.0303294648_drupal_bootstrap( )../bootstrap.inc:1110
40.0368596992drupal_page_header( )../bootstrap.inc:1188
50.0369597152header ( )../bootstrap.inc:727

( ! ) Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php:24) in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/includes/bootstrap.inc on line 728
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0006262088drupal_bootstrap( )../index.php:36
30.0303294648_drupal_bootstrap( )../bootstrap.inc:1110
40.0368596992drupal_page_header( )../bootstrap.inc:1188
50.0370597088header ( )../bootstrap.inc:728

( ! ) Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/index.php:24) in /var/www/root/sites/course.volunteerministers.org/web/includes/bootstrap.inc on line 729
Call Stack
#TimeMemoryFunctionLocation
10.0000256120{main}( )../index.php:0
20.0006262088drupal_bootstrap( )../index.php:36
30.0303294648_drupal_bootstrap( )../bootstrap.inc:1110
40.0368596992drupal_page_header( )../bootstrap.inc:1188
50.0371597136header ( )../bootstrap.inc:729
Werkzeuge für den Arbeitsplatz :: Lesen Sie „Hingreifen und Zurückziehen“.
AUFGABE >> 7. Lesen Sie „Hingreifen und Zurückziehen“.

HINGREIFEN UND ZURÜCKZIEHEN

Man kann sehr leicht Arbeiter und Führungskräfte erkennen, die durch schlechte Kontrolle Verwirrungen erzeugen, wenn man Verwirrung versteht und sieht, dass gute Kontrolle notwendig ist, um Ordnung zu schaffen. Es gibt eine sehr einfache, aber äußerst wirksame Methode, um jemanden mit Dingen vertraut zu machen und in Kommunikation mit ihnen zu bringen, sodass er bessere Kontrolle über sie ausüben kann. Dies wird „Hingreifen und Zurückziehen“ genannt.

Man würde nicht erwarten, dass jemand über etwas, mit dem er nicht vertraut ist, gute Kontrolle hat, es versteht oder auf diesem Gebiet geschickt ist. Der wichtigste Aspekt der Vertrautheit ist Kommunikation.

Jemand ist mit etwas nicht in Kommunikation, weil er sich davon zurückzieht und nicht im Begriff ist, hinauszugreifen oder den Kontakt mit irgendeinem Teil davon herzustellen.

Wenn jemand nicht zu etwas hingreifen und sich davon zurückziehen kann, wird er die Wirkung dieser Sache sein.

Wenn jemand nach etwas hingreifen und sich davon zurückziehen kann, könnte man sagen, dass er mit dieser Sache in Kommunikation ist.

Mit etwas in Kommunikation zu sein bedeutet, sich in einer ursächlicheren Position gegenüber der Sache zu befinden.

Mit HINGREIFEN meinen wir berühren oder anfassen. Es ist als „gelangen zu“, „kommen zu“ und/oder „ankommen bei“ definiert.

Mit ZURÜCKZIEHEN meinen wir „sich von etwas zurückbewegen, loslassen“.

Das Verfahren „Hingreifen und Zurückziehen“ bringt jemanden mit Gegenständen, Leuten, Räumen, Grenzen und Situationen in Kommunikation und in eine ursächlichere Position.

Im physikalischen Universum wird Kommunikation mit Gegenständen, Formen, Räumlichkeiten und Grenzen am besten durch tatsächlichen körperlichen Kontakt aufgebaut.

Hingreifen und Zurückziehen ist eine wertvolle Methode, um jemanden in gute Kommunikation mit seiner Arbeitsumgebung und insbesondere mit den Werkzeugen und Gegenständen, die er benutzt, zu bringen.

Ein Pilot würde Hingreifen und Zurückziehen mit all den Gegenständen und Räumen seines Flugzeugs, seiner Flugzeughalle und der Erde machen; eine Sekretärin würde Hingreifen und Zurückziehen mit ihrer Schreibmaschine, ihrem Stuhl, den Wänden, den Räumen, ihrem Schreibtisch usw. machen.

Dass man sich mit den Werkzeugen seines Faches wohlfühlt, ist ein sehr wichtiger Schritt, um Produkte herauszubringen. Man kann mit dieser Aktion die Menge an Produktion enorm steigern.

Ein leitender Sanitätsoffizier der Luftwaffe zum Beispiel, der in diesem Verfahren ausgebildet wurde, verwendete an seinem Geschwader Hingreifen und Zurückziehen, und es gab dort über ein ganzes Jahr hinweg keinen einzigen Unfall – nicht einmal so etwas wie das Berühren der Spitzen zweier Tragflächen. Es ist wahrscheinlich das einzige Geschwader in der Geschichte, in dem es ein ganzes Jahr lang keinen einzigen Unfall – nicht einmal einen geringfügigen – gab.

Verfahren

Das Verfahren von Hingreifen und Zurückziehen kann leicht gelernt werden. Es kann an jedem beliebigen Gegenstand oder Bereich durchgeführt werden. Man kann es an der Arbeitsumgebung einer Person, an einem neuen Gerät, an einer Maschine, an allem durchführen. Dies wird so lange gemacht, bis die Person mit ihrer allgemeinen Umgebung oder dem speziell angesprochenen Bereich in guter Kommunikation ist.

1. Bringen Sie die Person in den Bereich, wo Sie Hingreifen und Zurückziehen durchführen werden. Erklären Sie ihr, dass Sie Hingreifen und Zurückziehen machen werden, und erklären Sie das Verfahren.

2. Sagen Sie ihr die Anweisungen, die verwendet werden, und stellen Sie sicher, dass sie sie versteht. Die Anweisungen sind:

A. „Greifen Sie nach diesem (dieser) __________.“ (Nennen Sie dabei einen Gegenstand, eine Person oder einen Bereich, und zeigen Sie darauf.)

B. „Ziehen Sie sich von diesem (dieser) __________ zurück.“ (Nennen Sie denselben Gegenstand, dieselbe Person oder denselben Bereich, und zeigen Sie darauf.)

Ein Ding oder ein Teil von etwas (z. B. „der große rote Knopf an der Außenseite der Maschine“) oder ein Raum oder eine Person wird in die freie Stelle der Anweisung eingesetzt.

3. Geben Sie ihr die erste Anweisung. Zum Beispiel: „Greifen Sie nach diesem großen roten Knopf an der Außenseite der Maschine.“

Jedes Mal, wenn Sie eine Anweisung geben, zeigen Sie auf den Gegenstand (oder die Person, den Raum usw.), sodass die Person bei der Durchführung keinen Fehler machen kann.

4. Sobald die Person die Anweisung ausgeführt hat, bestätigen Sie sie, indem Sie „Danke“ oder „Gut“ usw. sagen.

5. Geben Sie nun die zweite Anweisung: „Ziehen Sie sich von diesem großen roten Knopf an der Außenseite der Maschine zurück.“ Bestätigen Sie sie, wenn sie das gemacht hat.

6. Geben Sie ihr immer wieder die Anweisungen, abwechselnd A, B, A, B und so weiter, wobei nach der Ausführung einer jeden Anweisung eine Bestätigung gegeben wird und man die Person verschiedene Teile des Gegenstands oder Bereiches anfassen lässt.

7. Machen Sie Hingreifen und Zurückziehen an diesem einen Ding, dem Raum oder der Person, bis die Person entweder einen kleineren Gewinn hat oder bis drei aufeinander folgende Anweisungspaare ohne Veränderung in den Bewegungen oder der Einstellung der Person ausgeführt wurden. Mit „kleinerem Gewinn“ ist eine kleine Verbesserung für die Person gemeint, wie zum Beispiel ein besseres Gefühl in Bezug auf den Gegenstand oder den Bereich zu haben oder sich einfach besser zu fühlen.

8. Als Nächstes wird ein anderer Gegenstand, Raum oder eine andere Person gewählt, und die Anweisungen werden bis zu einem Gewinn an dieser Sache gemacht.

Man lässt die Person nicht stundenlang am selben Teil der ausgewählten Sache Hingreifen und Zurückziehen machen, sondern man geht zu verschiedenen Punkten und Teilen eines Gegenstandes, der berührt wird.

Man geht mit der Person, die die Aktion macht, umher und stellt dabei sicher, dass sie auch wirklich mit den Punkten oder Bereichen der Gegenstände, Räume oder Leute einen körperlichen Kontakt herstellt.

Wählen Sie Gegenstände so aus, dass Sie von den kleineren verfügbaren Gegenständen zu den größeren gehen, wobei Sie sie nacheinander verschiedene Teile eines jeden Gegenstandes berühren lassen; dies wird bis zu einem kleineren Gewinn irgendeiner Art an diesem Gegenstand gemacht, oder bis zu drei aufeinander folgenden Anweisungen ohne Veränderung. Wenn Sie dieses Verfahren anwenden, beziehen Sie auch Wände und Fußböden und andere Teile der Umgebung mit ein.

Wenn die Aktion an einem Raum oder an einem Zimmer durchgeführt wird, anstatt an einem Gegenstand, lassen Sie die Person immer wieder in das Zimmer hinein- und wieder hinausgehen.

9. Fahren Sie damit fort, bis die Person einen größeren Gewinn oder eine gute Erkenntnis hat und sehr glücklich über den gesamten angesprochenen Bereich ist. Ein größerer Gewinn wäre eine große Verbesserung für die Person, wie ein neues Bewusstsein für ihren Arbeitsbereich oder eine Sicherheit in Bezug auf ihre Arbeit. Hingreifen und Zurückziehen würde nach so einem Punkt nicht fortgesetzt werden.

Hingreifen und Zurückziehen an Gegenständen, Leuten, Situationen, Räumen und Grenzen des Arbeitsplatzes einer Person wird ihre Kontrolle, Vertrautheit sowie ihr Verstehen desselben enorm verbessern.

Hingreifen und Zurückziehen wird durchgeführt, indem man die Person nach Dingen in der Umgebung greifen und sich von ihnen zurückziehen lässt.

Während die Person Hingreifen und Zurückziehen an Gegenständen, Wänden, Böden und anderen Teilen in der Umgebung macht, …
… können sich ihre Kontrolle, Vertrautheit sowie ihr Verstehen darüber enorm verbessern.

(jemandem) eine Bestätigung geben. Siehe auch Bestätigung.

etwas, das gesagt oder getan wird, um einen anderen darüber zu informieren, dass seine Aussage oder Aktion bemerkt, verstanden und empfangen worden ist.

das Erreichen jeglicher erwünschten Verbesserung. Beispiele für einen Gewinn wären, dass eine Person ihre Fähigkeit zu kommunizieren erhöht, dass sie ein verstärktes Wohlbefinden verspürt oder mehr Gewissheit über manche Bereiche in ihrem Leben erlangt.